Aktuelles

white_info.png

Kontakt

VERMIETUNG

Frau Kleinert
0931 / 3 09 83-12

 

Herr Schraud
0931 / 3 09 83-22

 

REPARATUREN

Frau Löser

0931 / 3 09 83-21

 

Frau Ün
0931 / 3 09 83-41

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo - Do:

7.30 - 16.30 Uhr
Fr:         

7.30 - 12.30 Uhr

ALTSTADT (rtg) Richtfest für den Neubau des Wohn- und Geschäftshauses in der Spiegelstraße feierte das St. Bruno-Werk. Bereits im November des Jahres sollen die Geschäfte im Erdgeschoss eröffnet werden.

Im Januar 2012 sind laut einer Mitteilung des Bauherrn die beiden Arztpraxen bezugsfertig, im Februar die zehn moderne und barrierefreien Wohnungen. 
"Und im Frühjahr 2012 eröffnet dann die Pizzeria im historischen Pavillon", so Frank Hermann, geschäftsführender Vorstand der Wohnungsgenossenschaft. Insgesamt investiert das St. Bruno-Werk an diesem innerstädtischen Standort rund vier Millionen Euro.
Bereits im Jahr 2008 begannen mit einem Architektenwettbewerb die Planungen für das Projekt, das in der Öffentlichkeit heiß diskutiert wurde, da auch ein ehemaliger Freibereich überbaut wird.
Nach archäologischen Ausgrabungen im Frühjahr 2010 und den Abbrucharbeiten der bestehenden eingeschossigen Bebauung starteten im Juli mit dem ersten Spatenstich die Bauarbeiten. Den Neubau mit insgesamt fünf Geschossen und einer Gesamt-Nutzungsfläche von 1500 Quadratmetern hat das St. Bruno-Werk in den vergangenen zehn Monaten realisiert.
"Die Wohnungen und Gewerbeflächen sind nach modernsten Standards barrierefrei ausgelegt", so Frank Hermann. "In Kombination mit der Belebung des historischen Pavillons möchten wir hier in bester Innenstadtlage einen Akzent setzen."
Bürgermeister Adolf Bauer lobte das Engagement des St. Bruno-Werks, denn: "Wer baut, tut etwas für die Zukunft!".